Abgesagt: das Ventoux- und das Breisgau-Brevet

Datum

Die Situation im Breisgau in Hinblick auf das Corona-Virus lässt keine andere Entscheidung zu: Sowohl das Ventoux- als auch das Breisgau-Brevet werden nicht stattfinden. Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind in Freiburg von den Behörden untersagt.

Es tut mir leid für die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich sehr auf die Brevets gefreut haben. Auch sehr viel Arbeit, die in die Vorbereitung geflossen ist, ist damit umsonst. Aber angesichts der möglichen Bedrohung ist dies sicherlich das kleinere Übel.

In den nächsten Tagen folgen weitere Informationen, insbesondere hinsichtlich der Rückerstattung der Startgebühr.

Comments

Hallo Walter, hallo Urban,

Ich möchte mein Startgeld ganz ausdrücklich NICHT zurück.

Ihr investiert übers ganze Jahr viel Zeit, Mühe und sicher auch Geld in die Organisation und Durchführung eurer Brevets und es ist natürlich nicht eure Schuld, dass diese nun abgesagt werden müssen. Wenn ihr dann am Ende gar auf bereits entstandenen Kosten sitzenbleiben müsstet, wäre das überhaupt nicht in meinem Interesse.

Ich würde mir viel eher wünschen, das sich alle, die sich das leisten können (oder wollen), ebenfalls auf eine Rückerstattung verzichten oder zumindest auf einen Teil des gezahlten Geldes.

Sollte auf diese Weise am Ende mehr Geld als benötigt auf eurem Konto verbleiben, könnt ihr es ja gerne an eine Organisation eurer Wahl spenden. Das fände ich gut.

Nur mal so als Vorschlag ...

Wir sehen uns

Im Augustiner, auf der Landstraße, bestimmt, irgendwo

Liebe Grüße

Kay

 

Antwort auf von Kay Tkatzik (nicht überprüft)

Ich schließe mich Kay an. Wir sehen uns dann auf der Strecke... Das Frühstücksgeld vom Augustiner können wir ja im Pasta e Basta versaufen (vorausgesetzt wir haben einen Mindest-Sitzabstand von 1,50m zum Tischnachbarn). 

Bis dahin

Gruß Michael 

Hallo Walter, hallo Urban,

es hatte sich die letzten Tage abgezeichnet, dass Ihr auf Euren Planungen und Vorbereitungen sitzen bleibt, wir uns alle nicht sehen/treffen/gemeinsam fahren können. Auch von der Hoffnung, mich allein auf den Weg machen zu können, habe ich mich inzwischen verabschiedet. Ist einfach besser so.

Die Idee von Kay war auch meine, ich möchte die Startgebühr nicht zurück überwiesen haben, als Spende ist sie oder ein Anteil davon besser und gut eingesetzt.

Ich hatte mich sehr auf Euch beide und viele andere aus der Gemeinschaft gefreut, das Wiedersehen ist aber nur verschoben.

Viele Grüße aus Essen,

Peter

Hallo Walter und Urban

Ich hatte es Euch schon per Mail geschrieben - bitte Startgeld nicht zurücküberweisen an mich. Betrachtet es als kleines Dankeschön für alle die Mühe die Ihr Euch gemacht habt um uns allen wunderbare Ausfahrten zu organisieren.    Verwendet es nach Eurem Gutdünken . Bis hoffentlich nächstes Jahr .

Kette rechts!

Tilman

Bitte mein Startgeld auch nicht zurück überweisen. Danke für die Bemühungen zur Organisation. Hier sind sicherlich einige Stunden hinein geflossen. Gruss Rolf

wie meine Vorredner*innen schon geschrieben haben: Lasst stecken!
Und weil man es nicht oft genug sagen kann: Danke für die tolle Organisation, was da Jahr für Jahr an Arbeit dahintersteckt, kann man nur erahnen!

Viele Grüße,
Claude

Hallo zusammen, verzichte ausdrücklich auf die Rückerstattung.

aber hätte jemand vielleicht Lust trotzdem die Breisgau runde zu fahren (rein privat) falls man uns bis dahin nicht die Luft aus den Reifen lässt? Gruß Alexander

Hallo zusammen,

Ich denke zuhause bleiben ist derzeit das Beste was man tun kann. Und wenn, eben alleine seine Hausrunde drehen. Wenn der ganze Spuk vorbei ist lasst uns ordentlich "randonieren" Darauf freu ich mich jetzt schon! Und unter uns, der Mt Ventoux kann uns nicht weglaufen!! 

Bis dahin bleibt gesund und daheim!

Neuen Kommentar hinzufügen