Landkreis-Brevet der ARA Breisgau 24.04.21

Autor

Gerald Heiss

Datum

15.05.2021

Veranstaltungen im eigentlichem Sinne gibt es ja zur Zeit nicht.

Organisierte Radtouren können nur unter besonderen Bedingungen und Regel konform durchgeführt werden. Und so hatte ich das Glück an einem der seltenen Brevets teilzunehmen, dem 300er der ARA Breisgau. 

Bölchen II, so die ursprüngliche Bezeichnung, war als einziger Brevet noch nicht ausgebucht, als ich mich informierte und daraufhin auch gleich anmeldete.

Und ich sah auch gleich, woran das lag- dieser 300er hatte viele Höhenmeter und sollte vom Schwarzwald in die Schweiz und zurück über Frankreich führen.

Das Datum passte perfekt zu unserem Verwandschaftsbesuch (I- Grades) .

Es war dann schnell klar, dass wir nicht ins "Ausland" fahren dürften.

Aus "Böllchen II" wurde der "Nordschwarzwald- Brevet". Dieser bekam dann verschärfte Kontrollzeiten, wegen der neuen Ausgangssperren, sodass wir diesen Brevet mit einem Schnitt von 19,5 km/h fahren müssten, um rechtzeitig (21 Uhr) wieder aus dem entsprechenden Landkreis hinaus zu sein. Bei den Höhenmetern wäre es für mich wahrscheinlich eng geworden.

BRM 300 Gerald HeissDer Landkreis Freiburg und Breisgau/Hochschwarzwald hatte keine Ausgangssperre und so machten sich die Organisatoren daran, sehr kurzfristig noch einen "Landkreis"- Brevet auf die Beine zu stellen.

Danke, an dieser Stelle für die vielen Mühen!

Individualsport im Freien mit maximal einer Person aus einem anderen Haushalt.

Also keine Veranstaltung sondern viele Individual- Sportler, die die gleiche Strecke absolvieren. Anmeldung und Kontrollen- alles kontaktlos mittels digitaler Brevet- Karte. Startzeiten waren wählbar von 4 Uhr morgens an im 10 Minuten Takt.

Ich wählte meinen Start um 07:05 , also kurz nach Sonnenaufgang.

Im Hellen im Ziel zu sein, hielt ich für sehr ehrgeizig, bzw. kaum machbar (für mich).

→ weiterlesen bei Randonneur Ostholstein