Frohe Feiertage!

Datum

So., 13. 12. 2020

Das Jahr I der Corona-Pandemie neigt sich seinem Ende zu, und es sind nur noch wenige Tage, bis mit voraussichtlich deutlich weniger Getöse als in der Vergangenheit das neue Jahr anbrechen wird. Traditionell wird mit dem Silvesterböllern das Anmeldeformular für die kommende Brevetsaison geöffnet. Wenn schon alles anders ist als in den Jahren zuvor, so soll es wenigstens bei dieser Tradition bleiben: Am 1. Januar kann man sich mit bangem Hoffen oder grenzenlosem Optimismus in die Liste der potenziellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eintragen. Was daraus wird, werden wir sehen. Bis dahin wünsche ich allen einen frohen und entspannten Jahresausklang!

Bei den Planungen fürs nächste Jahr ist klar, dass die Hygieneschutzmaßnahmen Vorrang haben vor dem persönlichen Vergnügen (oder Leiden...). Dennoch gehe ich davon aus, dass es zu einem Start kommen wird, wenn auch in veränderter Form. Anders als zunächst angekündigt, wird sich das Zeitfenster nicht über drei Tage erstrecken, sondern voraussichtlich jeweils von Samstag 0 Uhr bis 24 Uhr, abgesehen vom Ventoux-Brevet: Hier ist der Start am Mittwoch, 31. März, von 0 Uhr bis 24 Uhr möglich. Geplant ist, ein paar Wochen vor dem jeweiligen Termin ein Kalender zu veröffentlichen, auf dem man seine Startzeit verbindlich einträgt - gestaffelt und in einer von den dann geltenden Bestimmungen abhängigen Gruppengröße. Ob eine Einschränkung der Teilnehmerzahl nötig ist angesichts der vollkommen untypischen Startmodalitäten, ist noch offen.

Was die kontaktlosen Kontrollen betrifft, arbeiten Ralph Schwörer - langjähriger Randonneur -, und ich gegenwärtig gemeinsam an einem Tool, das an den Kontrollen mit dem Smartphone aufgerufen werden kann und mit einem einfachen Handling die eigenen GPS- Daten sicher auf den ARA-Breisgau-Server überträgt. Es wird allen Teilnehmern hoffentlich eine spürbare Erleichterung bringen, den potenziellen Kontrollstellen eine Entlastung und auch dem Organisator eine vereinfachte Planung und Auswertung der gefahrenen Zeiten, gerade bei einem Start, der sich über einen längeren Zeitraum hinzieht.